Die Lieblingsbiere der Russen


Wenn man an das Lieblingsgetränk der Russen denkt, kommt einem sofort eines in den Sinn: Wodka! Obwohl Wodka international als das Nationalgetränk Russlands bekannt ist, sagen die Zahlen etwas anderes. Ganze 82 Prozent des Umsatzes von alkoholischen Getränken entfallen auf Bier, der Anteil von Wodka beläuft sich hingegen nur auf rund 9 Prozent. Mit insgesamt 74 Liter Bierkonsum pro Jahr schafft es Russland weltweit sogar unter die Top 20 der Biernationen. Das größte Land der Welt bietet also auch Absatzmöglichkeiten für Brauereien. 

 

Besonders interessant ist, dass die Russen sehr gerne österreichisches Bier trinken. Als außerordentlich beliebt gilt die Sorte „Wiener Lager“, welche im 19. Jahrhundert den Biermarkt revolutionierte. Braumeister Anton Dreher braute es 1841 als erstes untergäriges Bier. Dieses benötigt kühle Temperaturen beim Brauen, damit die Hefezellen nach unten absinken können. Längere Zeit waren hellere Lager Biere in Russland beliebter, aber seit einigen Jahren erfreuen sich untergärige Biere wieder größerer Beliebtheit. Das ist einer der Gründe für unsere Bemühungen Handelsbeziehungen in Russland weiter auszubauen.

 

Natürlich wird auch gerne russisches Bier getrunken. Das beliebteste lokale Bier stammt von der Brauerei Baltika, welche in Sankt Petersburg sitzt und mit einem Marktanteil von 38 Prozent den russischen Biermarkt dominiert. Die Biere der Brauerei sind hauptsächlich als Nummern bekannt, die absatzstärksten sind die Biere 3, 8 und 9. Das Bier Nummer 3 ist ein klassisches helles Bier, Nummer 8 ist ein ungefiltertes Weizenbier und Nummer 9 ist ein Starkbier.

 

Es stimmt also nicht, dass in Russland ausschließlich Wodka getrunken wird. Auch das Lieblingsgetränk von uns Österreichern ist am russischen Markt in unterschiedlichsten Ausprägungen äußerst beliebt. An manchen Ecken lässt sich möglicherweise sogar schon ein genussvolles GRIESKIRCHNER Bier finden.